Der Mythos

An einem Küstenstreifen in der Nähe eines kleinen Fischerdorfes, lange bevor es als Dünkirchen bekannt werden würde, und noch länger, bevor es seinen historischen Stellenwert erlangen würde, ließen eine Handvoll Fischer den anstrengenden Tag am wärmenden Feuer ausklingen. Das Rauschen des Meeres in ihren Ohren, die Finsternis um sie herum und der Stolz und die…

Der Schaum-Aal

Der Schaum-Aal stellt eine jener Kuriositäten dar, welche durch die strikte Einhaltung des §67 der Allgemeinen Bestimmungen der Weltenwanderer hervorgehen, besser bekannt als der „Wer’s zuerst gesehen, dem soll die Namensgebung zustehen“ – Paragraph. Besteht zum einen keine nähere Verwandtschaft zur Gattung der Aale, besitzt der Schaum-Aal zudem auch keinerlei äußerliche Ähnlichkeiten zu solchen mit…

Das Symbol

Seine Hand zitterte, der Stift drohte ihm zu entgleiten. Er legte ihn noch einmal kurz auf das untere Ende des Blattes, wischte sich die feuchte Handfläche am Hosenbein ab. Der Gedanke an die Wirkung dieser Geste trieb ihm die Hitze in den Schädel und er spürte ein unerträgliches Pochen an den Schläfen. Er wollte sich…

Der Damokles-Schwertfisch

Einst lebte ein Fischer im fernen Syrakus, der zerbrach sich den Kopf darüber, wie er Kundschaft zu sich in den Laden locken konnte. Da kam ihm nach einem reichen Beifang die Idee, einen kolossalen Schwertfisch zu präparieren und hinter der Verkaufstheke als Blickfänger aufzuhängen. Aus purem Geiz heraus verwendete er als Aufhängung für den Fisch…

Esel und Eule

Ein Esel bat einst ehrfürchtig um eine Audienz bei der Eule. Geneigten Hauptes stellte er sich vor, und offenbarte sein Anliegen. „Eule, als dumm und stur werde ich oft verschrien, bin gar das Sinnbild für derartige Laster und Untugenden. Mein Name ist eine Beleidigung, meine Ohren Verunglimpfungen der Literatur, meine Brücken sind die Wege der…